ESKON ist GOTS zertifiziert

Nachhaltige Produkte – Zertifiziert nach GOTS

ESKON liegt Nachhaltigkeit am Herzen und aus diesem Grund haben wir bereits im Jahr 2020 eine Zertifizierung nach dem Global Organic Textile Standard angestrebt. GOTS – die Abkürzung des Standards – ist ein weltweit führender Standard für die Verarbeitung biologisch erzeugter Naturfasern und enthält neben den hohen Umweltanforderungen auch umfangreiche Sozialkriterien. Bekleidung darf nur nach GOTS zertifiziert werden, wenn die komplette Produktionskette – vom Anbau bis zum fertigen Produkt – zertifiziert ist. Zu dieser Produktionskette gehören neben der Materialgewinnung, dem Spinnen, Schlichten, und Stricken bzw. Weben, auch die Vor- und Nassbehandlungen, das Färben des Stoffs sowie alle ergänzenden Fasermaterialien, Zutaten und Accessoires. Auch die Prozesse des Bedruckens, Bestickens sowie die weitere Ausrüstung müssen zertifiziert sein.

Was ist GOTS?

Der weltweit führende Standard für die Verarbeitung von aus biologisch erzeugten Naturfasern hergestellte Textilien ist der Global Organic Textile Standard (GOTS). Die Besonderheit an diesem Standard ist, dass die textile Produktionskette in umwelttechnischen Aspekten überwacht wird und gleichzeitig auf die Einhaltung von Sozialkriterien geachtet wird.

Kriterien des GOTS

Fasernutzung

Der GOTS legt die höchste Wichtigkeit auf biologisch erzeugte Naturfasern. So darf nur eine minimale Fremdfaserbeimischung in den Textilien vorhanden sein. Zur Biobaumwolle oder Wolle dürfen maximal 5-30% Fasern aus synthetischem Material hinzugefügt werden. Beispielsweise Elasthan oder Polyester kann hier verwendet werden.

Sozialkriterien

Auf die folgenden wichtigen Sozialstandards wird im GOTS besonders viel Wert gelegt:

  • Freiwillige Beschäftigung
  • Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen
  • Verbot von Diskriminierung
  • Verbot von Kinderarbeit
  • Gerechte Entlohnung
  • Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen
  • Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen
  • Geregelte Arbeitszeiten – keine Überlänge
  • Humane Behandlung
  • Sozialverantwortliches Management
  • Ethische Geschäftspraxis
  • Keine prekäre Beschäftigung

Abwasseraufbereitung

Sobald ein Betrieb an der Verarbeitung von GOTS-Ware beteiligt ist, muss sichergestellt werden, dass das Abwasser einer funktionellen internen oder externen Abwasserkläranlage gereinigt wird, bevor es in die Umwelt eingeleitet wird.

Nutzung von Chemikalien

Gesundheits- und umweltschädliche Chemikalien wie chlorierte Benzole, aromatische Lösungsmittel, genetisch veränderte Organismen, Formaldehyd, Pestizide, Schwermetalle, Per- und Polyfluorierte Chemikalien (PFCs), Pigmente und Azofarbstoffe, Weichmacher und viele andere sind verboten.

Lagerung, Verpackung und Transport

Der Transport von ökologischen Textilien muss so ablaufen, dass eine Kontaminierung mit unzulässigen Substanzen sowie eine Vermischung oder Vertauschung mit konventionellen Produkten oder Bestandteilen ausgeschlossen ist. Verpackungsmaterialien aus Papier oder Kartonagen, die für die GOTS zertifizierte Bekleidung verwendet werden, müssen aus recyceltem Post-Consumer Abfallmaterial hergestellt werden oder einem anderem Programm, das einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung folgt, entsprechen. Eine Dokumentation des Transports muss stattfinden.

Der erste Schritt zu Ihrer nachhaltigen Workwear.

Starten Sie mit uns, Ihre Workwear nachhaltig zu gestalten.
“Wir beraten wir Sie gern persönlich und unterstützen Sie bei Ihrem nächsten Projekt.”

Angebot anfragen